食指 Shi Zhi (1948 - )

   
   
   
   
   

精神的驿站

Die Poststation des Geistes

   
   
终于理清了难以梳理的思绪 Endlich bringe ich Ordnung in meine verworrenen Gedanken
用红笔明白地勾出了思考的要点 Markiere die Wichtigen klar mit einem roten Stift
放下笔,喝口已经凉了的清茶 Lege den Stift weg und nehme einen Schluck kalt gewordenen Tee
满意地也是很得意地点起一支烟 Zufrieden, sogar etwas stolz, zünde ich mir eine Zigarette an
搏击了历史和现实的壮阔波澜 Nachdem ich gegen die mächtigen Wogen von Geschichte und Gegenwart kämpfte
在感情剧烈起伏后终于靠岸 Und nach dem stürmischen Auf und Ab meiner Gefühle, bin ich endlich gelandet
脱了缰的思想一夜马不停蹄 Meine zügellosen Gedanken gingen die ganze Nacht lang mit mir durch
现缓缓进入精神放松的驿站 Doch jetzt kommen sie langsam zur Poststation, in der mein Geist entspannen kann
随手关上台灯摇推开玻璃窗 Nebenbei mache ich die Tischlampe aus und stoße das Fenster auf
外面是天亮前后的半明半暗 Draußen ist es um die Morgendämmerung herum halb hell, halb dunkel
深深吸口气活动下僵硬的躯体 Ich atme tief ein, bewege meinen steifen Körper
分明感到一股黎明时的轻寒 Und spüre deutlich die leichte Kälte des Tagesanbruchs
掐灭烫手的烟头,躺在床上 Beim Ausdrücken der Zigarette verbrenne ich mir die Finger, dann lege ich mich aufs Bett
睡意中翻个身稍感有点酸懒 Schläfrig drehe ich mich um, kraftlos und mit schmerzenden Gliedern
头脑中还在斟酌那只言片语——— In meinem Kopf denke ich über eine passende Formulierung nach---
该记下来,可实在睁不开双眼⋯⋯ Ich sollte sie aufschreiben, doch die Augen fallen mir immer wieder zu……
等明天吧 Ich werde bis morgen warten
等到明天 Bis morgen
明天⋯⋯ Morgen……
⋯⋯清闲 ……Habe ich Zeit
2003719—26 19.-26. Juli 2003